MusicaInfo
neueste Meldung in Musicainfo.blog
Musicainfo.blog: Neues Radio - hier klicken
Startseite | Suche | Warenkorb | Mein Konto | Mein Radio | Registrieren | Anmelden English|Español|Français|Italiano|Nederlands
 Datenbank Note
Notenblätter/Partituren
CDs/DVDs
Fachbücher
Accessoires
Unterkategorien
Komponisten/Mitwirkende
Musikverlage
Auslieferungspartner
Abkürzungen/Lexikon
Schnellsuche:
Tags (Musik nach Themen)
 Infos Note
Wer sind wir?
Wertungsstücke (at, ch, de)
Kontakt
Folge uns auf Twitter!
neueste Meldung in Musicainfo.blog
Musicainfo.blog: Neues Radio - hier klicken
Notenblätter/PartiturenNotenblätter/Partituren
Dunkirk - klicken für größeres Bild
klicken für größeres Bild
Dunkirk - Notenbeispiel
Notenbeispiel
Titel Dunkirk
Artikel-Nr. 4115352
Kategorie Blasorchester/HaFaBra
Unterkategorie Zeitgenössische Originalmusik (20./21.Jhdt)
Besetzung Ha (Blasorchester)
Format/Umfang PrtStm (Partitur und Stimmen)
Erscheinungsland Niederlande (nl)
Verlag * Molenaar Edition
Verlags-Artikelnr. * MOL 013639080
Serientitel Original Compositions Series
Erscheinungsjahr 2021
Verkaufspreis Bitte einloggen um den Preis anzuzeigen.hier klicken
Komponist Pina, José Alberto
Schwierigkeitsgrad 4
Selbstwahlliste-Grad D4 (Einstufung Deutschland Oberstufe)
Dauer 15:02
Zusatzinfo/Inhalt Dünkirchen ist eine französische Stadt, die als Drehscheibe für die militärische Offensive der Alliierten zwischen Mai und Juni 1940 diente. Sie wurde als Operation Dynamo bezeichnet und bestand in der Evakuierung der alliierten Truppen, die während der Schlacht um Dünkirchen bei der vollständigen Invasion Frankreichs von der deutschen Nazi-Armee eingekesselt worden waren. Fast die gesamte britische Expeditionsarmee, ein Teil der belgischen Armee und drei Einheiten der französischen Armee mussten die Strände und den Hafen von Dünkirchen vor der deutschen Offensive evakuieren. Trotz der Bombardierungen und der Einkesselung durch das deutsche Militär gelang es ihnen, mehr als 300.000 Soldaten zu retten.

José Alberto Pina hat versucht, die dramatischsten Momente dieser Operation wiederzugeben. Die Komposition ist in kleine Abschnitte unterteilt. Sie beginnt mit dem "Prolog", in dem das Hauptthema von Dünkirchen auftaucht, gefolgt von "Die Mole, der Strand", in dem das lange Warten die Soldaten in Beschlag nimmt. In ''The bombers'' hört man, wie die Flugzeuge immer näher kamen, um im Sturzflug das Leben der Soldaten zu zerstören. "Der Geist von Dünkirchen" ist ein Begriff aus der britischen Presse, der sich auf die Solidarität der britischen Bevölkerung bezieht, die eine wichtige Rolle spielte, indem sie sich mit kleinen Booten dem Strand näherte und bei der Überführung der Soldaten half. "The Failed Evacuation" (Die gescheiterte Evakuierung) bezieht sich darauf, wie die Soldaten beim Versuch, die großen Schiffe zu erklimmen, um sich zu retten., Die Bomber aber versenken die Schiffe und viele Soldaten sterben.

In ''The Hymn'' erklingt die Melodie vom Anfang des Werks erneut auf der Trompete, die sich nun im gesamten Orchester mit großer Lyrik und Noblesse entfaltet, um mit ''The Successful Evacuation'' zu enden, wo das gesamte Orchester zusammen mit dem Schlagzeug einen spektakulären Schlusspunkt unter diese fantastische Komposition von José Alberto Pina setzen wird.

de=Repertoireliste

Prt
Pno

PicFlt
Flt 1,2
Ob 1,2
Fag 1,2
EsClr
Clr 1,2,3
BClr
ASax 1,2
TSax
BSax

Trp 1,2,3
Hrn in F+Eb 1,2,3
Trb in C 1,2,3 (BC)
Trb in Bb 1,2,3 (BC+TC)
Euph in C 1,2 (BC)
Euph in Bb 1,2 (BC+TC)
EsTub (BC+TC)
BTub (BC+TC)
Tub in C

Tmp
Perc 1,2,3
Mlt
Vlc
KB
Notenbeispiel Notenbeispiel hier klicken
Musterpartitur * Musterpartitur hier klicken
Tonbeispiel *
Videobeispiel *
Lieferbar ja ja
Programmnotizen *: Ergänzungstext

Die Schlacht um Dünkirchen war eine entscheidende militärische Auseinandersetzung während des Zweiten Weltkriegs, die sich zwischen dem 26. Mai und dem 4. Juni 1940 ereignete. Diese Schlacht markierte einen bedeutsamen Wendepunkt in der frühen Phase des Krieges und hatte erhebliche Auswirkungen auf den Verlauf des Konflikts. Dünkirchen, eine Hafenstadt in Nordfrankreich, wurde zum Schauplatz einer dramatischen Evakuierungsoperation, bei der die alliierten Streitkräfte, hauptsächlich britische und französische Truppen, vor der heranrückenden deutschen Wehrmacht zurückwichen.

Die Ursprünge der Schlacht gehen auf den Blitzkrieg der deutschen Armee in Westeuropa zurück, der im Mai 1940 begann. Die deutschen Truppen durchbrachen schnell die alliierten Verteidigungslinien und drängten nach Westen vor, wodurch eine bedrohliche Lage für die eingeschlossenen alliierten Streitkräfte entstand. Die Evakuierung von Dünkirchen wurde als Operation Dynamo bekannt. Unter der Führung von Vizeadmiral Bertram Ramsay und unter Beteiligung von zivilen Schiffen sowie militärischen Einheiten wurden Hunderttausende alliierter Soldaten evakuiert, darunter britische, französische, belgische und niederländische Streitkräfte.

Die Schlacht um Dünkirchen war von chaotischen und verzweifelten Szenen geprägt, da die alliierten Truppen unter ständigem deutschen Artillerie- und Luftangriff standen. Dennoch gelang es vielen Soldaten, die Strände zu erreichen und auf die Evakuierungsschiffe zu gelangen. Trotz erheblicher Verluste und der Aufgabe großer Mengen an militärischem Material gelang es den Alliierten, eine beträchtliche Anzahl von Soldaten zu retten. Über 330.000 Männer wurden während der Operation Dynamo evakuiert, darunter viele, die später eine wichtige Rolle in der Verteidigung Großbritanniens im weiteren Verlauf des Krieges spielten.

Die Schlacht um Dünkirchen hatte weitreichende Konsequenzen. Während die Evakuierung den Alliierten kurzfristig eine dringend benötigte Atempause verschaffte, bedeutete sie auch den Verlust eines beträchtlichen Teils ihrer militärischen Ausrüstung und einer bedeutenden Anzahl an Soldaten. Die Ereignisse in Dünkirchen stärkten jedoch auch den Zusammenhalt und die Entschlossenheit der Alliierten, den Krieg fortzusetzen und letztendlich den Sieg über das nationalsozialistische Deutschland zu erringen. In der Nachkriegszeit wurde die Evakuierung von Dünkirchen als ein Symbol der Entschlossenheit und des Durchhaltevermögens der Alliierten angesichts der überwältigenden deutschen Offensive betrachtet und als solches in der Geschichte des Zweiten Weltkriegs verewigt.

Quelle/Source: musicainfo.net (KI)

Information:
Wikipedia: Operation Dynamo

Tags:

Kriege und Schlachten

Zeitgeschichte und Historische Ereignisse
Format/Umfang
Dunkirk - hier klicken Dunkirk (Blasorchester), Partitur und Stimmen
Dunkirk - hier klicken Dunkirk (Blasorchester), Partitur
Dunkirk - hier klicken Dunkirk, Audio-CD

Warenkorb Um diesen Artikel zu bestellen bitte einloggen (hier klicken).


* Felder mit einem Sternchen sind nur für Vereinsmitglieder nach Anmeldung ersichtlich.

Um die Musterpartituren anzusehen, benötigen Sie den Adobe Reader, den Sie kostenlos herunterladen können. Klicken Sie dazu auf den folgenden Link.

Adobe Reader

Um die Tonbeispiele anzuhören, benötigen Sie einen MP3-Spieler, den Sie kostenlos herunterladen können, z.B.:

Sie sind nicht angemeldet: registrieren oder einloggen
neueste Meldung in Musicainfo.blog
Arnold Schoenberg - hier klicken

2023-10-12 Jetzt regiere ich – Bruckner zum 200. Geburtstag - hier klicken

Unsere Werbebanner | Für Verlage & Händler | Newsletter
Datensammlung Copyright 1983-2019 Helmut Schwaiger. Datenbankdesign und Websitegestaltung Copyright 2002-19 Robbin D. Knapp.