MusicaInfo
neueste Meldung in Musicainfo.blog
2019-04-30 500 Jahre Universalgenie Leonardo da Vinci - hier klicken
Startseite | Suche | Warenkorb | Mein Konto | Wunschkonzert | Registrieren | Anmelden English|Español|Français|Italiano|Nederlands
 Datenbank Note
Notenblätter/Partituren
CDs/DVDs
Fachbücher
Accessoires
Unterkategorien
Komponisten/Mitwirkende
Musikverlage
Auslieferungspartner
Abkürzungen/Lexikon
Schnellsuche:
 Infos Note
Wer sind wir?
Wertungsstücke (at, ch, de)
Kontakt
Folge uns auf Twitter!
neueste Meldung in Musicainfo.blog
2019-05-13 Stijn Aertgeerts gewinnt mit „Bipolarity“ - hier klicken

2019-04-24 Film-Komponist Martin Böttcher gestorben - hier klicken
Notenblätter/PartiturenNotenblätter/Partituren
hier klicken - Comitas, Alexander 1957- (Photo: comitas.org)
Comitas, Alexander 1957- (Photo: comitas.org)
Titel Vita aeterna variations - Variations and fugue on an original theme
Artikel-Nr. 4101497
Kategorie Blasorchester/HaFaBra
Unterkategorie Zeitgenössische Originalmusik (20./21.Jhdt)
Besetzung Ha (Blasorchester)
Format/Umfang PrtStm (Partitur und Stimmen)
Erscheinungsland Belgien (be)
Verlag * Comitas
Komponist Comitas, Alexander
Werkeverzeichnis Op.62/2b
Selbstwahlliste-Grad A5 (Einstufung Österreich Stufe E)
Dauer 20:00
Zusatzinfo/Inhalt Die Version für Blasorchester wurde von Thomas Haas und Rainer Fitsch in Auftrag gegeben und ist Thomas Ludescher gewidmet.

Introduction and Theme. Adagio
Variation I. Allegro energico
Variation II. Tempo di valse in modo subdolo
Variation III. Allegro tempestuoso
Variation IV. Largo
Variation V. Adagio
Variation VI. Tempo di marcia
Finale: Fugue Apotheosis. Allegro vivace
Videobeispiel *
Lieferbar ja ja
Ergänzender Text *: Ergänzungstext

Im Jahr 2007 wurde Pim van Lommel´s wissenschaftliche Forschung über Nahtoderfahrungen Eindeloos Bewustzijn (Bewusstsein jenseits des Lebens) veröffentlicht. Das Buch gibt starke Beweise für die Annahme, dass das Leben nicht mit dem Tod endet und die Menschen tatsächlich eine Seele haben, die ewig weiterlebt, wie alle Religionen behaupten. Ich war fasziniert von dem Thema und begann, Bücher zu lesen, die versuchen, das Leben auf der anderen Seite zu beschreiben, die das Leben in der unsichtbaren Welt als "Ein Wanderer in der Geisterwelt" schildern.

Im Jahr 2010 wurde ich beauftragt, ein Stück für die Koninklijke Fanfare 'Sint Caecilia´ aus der niederländischen Stadt Puth zu schreiben, um eines ihrer Mitglieder, den kürzlich verstorbenen jungen Euphoniumspieler Jeffrey Lindelauf, zu gedenken. Wie der Zufall es wollte, baten mich die Eltern, in der Komposition den Standpunkt zu vertreten, dass das Leben nach dem Tod weitergeht, und sie schlugen vor, dass Vita Aeterna (Ewiges Leben) ein passender Titel sei.

Ich hatte das Gefühl, dass das lyrische Thema dieses Stückes für die Brass Band sehr gut klingen würde, also entschied ich mich, es als Ausgangspunkt zu nehmen. Ich benutze nicht nur dieses musikalische Thema aus dem vorherigen Stück, ich wollte auch etwas mehr über das Thema des fortlaufenden Lebens erzählen, das jetzt mit dem, was im Hinduismus und Buddhismus Karma genannt wird, kombiniert wird. So haben die Vita Aeterna-Variationen die Art von rudimentären "program´", die viele Komponisten aus der Vergangenheit weise für sich behalten haben. Hier ist es: Einführung und Thema. Adagio, Vorläufiger Beginn des Lebens.

Quelle/source: Alexander Comitas

* Felder mit einem Sternchen sind nur für Vereinsmitglieder nach Anmeldung ersichtlich.

Sie sind nicht angemeldet: registrieren oder einloggen
neueste Meldung in Musicainfo.blog
2019-01-30 Folge uns auf Twitter! - hier klicken

Unsere Werbebanner | Für Verlage & Händler | Newsletter
Datensammlung Copyright 1983-2019 Helmut Schwaiger. Datenbankdesign und Websitegestaltung Copyright 2002-19 Robbin D. Knapp.