MusicaInfo
Besuchen Sie unsere Partner:
2018-03-07 Musicainfo-Blog - hier klicken
Startseite | Suche | Warenkorb | Mein Konto | Webradio | Registrieren | Anmelden English|Español|Français|Italiano|Nederlands
 Datenbank Note
Notenblätter/Partituren
CDs/DVDs
Fachbücher
Accessoires
Unterkategorien
Komponisten/Mitwirkende
Musikverlage
Auslieferungspartner
Abkürzungen/Lexikon
Schnellsuche:
 Infos Note
Wer sind wir?
Wertungsstücke (at, ch, de)
Kontakt
Folge uns auf Twitter!
Besuchen Sie unsere Partner:
2018-05-10 Dänsicher Filmkomponist Søren Hyldgaard gestorben - hier klicken

2018-05-04 Komponist Beat Furrer erhält renommierten Siemens-Musikpreis - hier klicken
Notenblätter/PartiturenNotenblätter/Partituren
Jánošík - Musikalisches Epos über den slowakischen Volkshelden - klicken für größeres Bild
klicken für größeres Bild
hier klicken - Jiskra, Josef 1935- (Photo: Knapp, Robbin D.)
Jiskra, Josef 1935- (Photo: Knapp, Robbin D.)
Titel Jánošík - Musikalisches Epos über den slowakischen Volkshelden
Artikel-Nr. 4090333
Kategorie Blasorchester/HaFaBra
Unterkategorie Konzertmusik
Besetzung Ha (Blasorchester)
Format/Umfang PrtStm (Partitur und Stimmen)
Erscheinungsland Deutschland (de)
Verlag * Musikverlag Reinau
Verlags-Artikelnr. * MR101
Erscheinungsjahr 2016
Verkaufspreis Bitte einloggen um den Preis anzuzeigen.hier klicken
Komponist Jiskra, Josef
Schwierigkeitsgrad 4+
Dauer 10:00
Zusatzinfo/Inhalt Prolog
Jánošíks Kindheit
Als Soldat der aufständischen Armee – später Kaiserarmee
Seine Geliebte
Von der Kaiserarmee zum Rebellenanführer ab
Feier in einer Dorfkneipe
Verrat und Festnahme ab
Hinrichtung
Trauer um Jánošík
Epilog
Musterpartitur * Musterpartitur hier klicken
Videobeispiel *
Lieferbar ja ja
Ergänzender Text *: Ergänzungstext

4090333

JÁNOŠÍKS Leben war zwar nur sehr kurz, dafür aber sehr abenteuerlich und gefährlich. Geboren wurde er im Januar 1688 in Tìrchová – ein kleiner Ort in der Nordwestslowakei nahe der Stadt Žilina (damals Kaiserreich Österreich/ Ungarn). Seine Kindheit verlief normal und unauffällig. Mit 19 Jahren trat er als Soldat der aufständischen Armee (den sogenannten Kurúcen) des Generals Ferenc Rákoci bei. Die aufständische Armee war ein Zeichen der damaligen Zeit und richtete sich gegen die Habsburger Herrschaft und deren Unterdrückungsmaßnahmen (zwangsläufige Rekatholisierung, hohe Steuerabgaben, hohe Strafmaße für belanglose Delikte…). Diese Armee hat allerdings im Jahre 1708 eine bittere Niederlage gegen die kaiserliche Armee erlitten – viele, so auch JÁNOŠÍK, gerieten in Gefangenschaft. Später wurde er gezwungen Soldat der Kaiserarmee zu werden. Aus dieser wurde er schon im Jahre 1710 wieder entlassen.

Ab diesem Zeitpunkt trat er den Rebellen (Waldräubern) bei und wurde schon bald, im Jahr 1711, deren Anführer. Diese Räubergruppe machte sich zum Ziel, die reisenden Reichen zu überfallen und auszubeuten, um ihre Beute in den armen Bergdörfern wieder zu verteilen. Dafür versteckten oftmals die Dorfbewohner die von den Kaisertruppen gesuchten Rebellen, mit der Folge, dass die Rebellen um JÁNOŠÍK auf diese Weise über 2 Jahre ihr Unwesen treiben konnten, ohne entdeckt zu werden. Erst im März 1713 bei einer Feier mit Tanz in einer kleinen Dorfkneipe wurde JÁNOŠÍK durch Verrat von den kaiserlichen Truppen verhaftet. Tragisch war, dass diesen Verrat ausgerechtet seine Geliebte gegen Bezahlung beging. Es folgte eine schnelle und kurze Gerichtsverhandlung. Das Urteil war, dass der damals erst 25jährige JÁNOŠÍK am 17. März 1713 am Galgen hingerichtet wurde. Das Grausame dabei war, er wurde durch Aufhängen an einem Haken, der durch seine Rippen gebohrt wurde, exekutiert.

Schon bald nach seinem Tod wurde JÁNOŠÍK zur Legende - zum Volksheld, der für die Freiheit und gegen die Ungerechtigkeiten der damaligen feudalistischen Gesellschaft kämpfte.
So verkörpert JÁNOŠÍK eine slowakische Version von Robin Hood oder Wilhelm Tell.

(Quelle: Verlag Reinau)

* Felder mit einem Sternchen sind nur für Vereinsmitglieder nach Anmeldung ersichtlich.

Um die Musterpartituren anzusehen, benötigen Sie den Adobe Reader, den Sie kostenlos herunterladen können. Klicken Sie dazu auf den folgenden Link.

Adobe Reader

Sie sind nicht angemeldet: registrieren oder einloggen
Besuchen Sie unsere Partner:


2018-03-06 Fragebogen musicainfo - hier klicken
Unsere Werbebanner | Für Verlage & Händler | Newsletter
Website und Datenbank Copyright 2002-18 bei Verein für Musikinformation