MusicaInfo
Besuchen Sie unsere Partner:
2018-03-07 Musicainfo-Blog - hier klicken
Startseite | Suche | Warenkorb | Mein Konto | Webradio | Registrieren | Anmelden English|Español|Français|Italiano|Nederlands
 Datenbank Note
Notenblätter/Partituren
CDs/DVDs
Fachbücher
Accessoires
Unterkategorien
Komponisten/Mitwirkende
Musikverlage
Auslieferungspartner
Abkürzungen/Lexikon
Schnellsuche:
 Infos Note
Wer sind wir?
Wertungsstücke (at, ch, de)
Kontakt
Folge uns auf Twitter!
Besuchen Sie unsere Partner:
2018-10-01 Chales Aznavour gestorben - hier klicken

2018-08-28 GEORGE WALKER, WEGWEISENDER AMERIKANISCHER KOMPONIST, STIRBT MIT 96 JAHREN. - hier klicken
Notenblätter/PartiturenNotenblätter/Partituren
Vienna Festival Music - klicken für größeres Bild
klicken für größeres Bild
hier klicken - Schwarz, Otto M. 1967-
Schwarz, Otto M. 1967-
Titel Vienna Festival Music
Artikel-Nr. 4016316
Kategorie Blasorchester/HaFaBra
Unterkategorie Eröffnungsmusik
Besetzung Ha (Blasorchester)
Format/Umfang PrtStm (Partitur und Stimmen)
Erscheinungsland Schweiz (ch)
Verlag * Mitropa
Verlags-Artikelnr. * M 1214-05-010
Auslieferungsverlag * Hal Leonard Europe
Serientitel Concert Work Series
EAN (GTIN) * 9790035028537
ISMN * 979-0-03502853-7
ISMN-10 * M-03502853-7
Erscheinungsjahr 2005
Verkaufspreis Bitte einloggen um den Preis anzuzeigen.hier klicken
Komponist Schwarz, Otto M.
Schwierigkeitsgrad 3
Selbstwahlliste-Grad EJ
Dauer 2:50
Zusatzinfo/Inhalt Auftragswerk der Stadt Wien, für welches der Komponist das Stipendium der Wiener Symphoniker erhielt.

The work was written at the request of the City of Vienna. For this composition the composer received the prestigious Scholarship of the Wiener Symphoniker (Vienna Symphony Orchestra).

Vienna Festival Music est une oeuvre de commande pour la Ville de Vienne. Pour la réalisation de cette composition, Otto M. Schwarz a obtenu de la prestigieuse Bourse des Wiener Symphoniker (Orchestre Symphonique de Vienne).

Dit werk is geschreven in opdracht van de stad Wenen, Voor deze compositie ontving Schwarz de beurs van de Wiener Symphoniker.
Musterpartitur * Musterpartitur hier klicken
Tonbeispiel *
Videobeispiel *
Zum Wunschkonzert im Webradio hinzufügen * WebradioFelder mit einem Sternchen (*) sind nur für Vereinsmitglieder nach Anmeldung ersichtlichhier klicken
Lieferbar ja ja
Ergänzender Text *: Ergänzungstext

4016316

Vienna Festival Music ist ein Eröffnungswerk in der typischen Tonsprache, wie sie Otto M. Schwarz in seinen grossen, dramatisch historischen Werken wie Nostradamus, Man in the Ice oder The Count of Monte Cristo verwendet.
Format/Umfang
Vienna Festival Music - hier klicken Vienna Festival Music (Blasorchester), Partitur und Stimmen
Vienna Festival Music - hier klicken Vienna Festival Music (Blasorchester), Partitur
Count of Monte Cristo, The - hier klicken Count of Monte Cristo, The, Audio-CD

herunterladen Hier klicken um einzelne Tracks oder das ganze Album herunterzuladen bei iTunes
Faszination Blasmusik in der Bundeshauptstadt Wien - hier klicken Faszination Blasmusik in der Bundeshauptstadt Wien, 2 Audio-CDs
Mitropa Music Concert Band Selections #1 - hier klicken Mitropa Music Concert Band Selections #1, Audio-CD

herunterladen Hier klicken um einzelne Tracks oder das ganze Album herunterzuladen bei iTunes

Warenkorb Um diesen Artikel zu bestellen bitte einloggen (hier klicken).


* Felder mit einem Sternchen sind nur für Vereinsmitglieder nach Anmeldung ersichtlich.

Um die Musterpartituren anzusehen, benötigen Sie den Adobe Reader, den Sie kostenlos herunterladen können. Klicken Sie dazu auf den folgenden Link.

Adobe Reader

Um die Tonbeispiele anzuhören, benötigen Sie einen MP3-Spieler, den Sie kostenlos herunterladen können, z.B.:

Sie sind nicht angemeldet: registrieren oder einloggen
Besuchen Sie unsere Partner:


2018-08-30 Scomegna New Editions 2018 - hier klicken

2018-09-11 Aretha Franklin - a Natural Woman - hier klicken
Unsere Werbebanner | Für Verlage & Händler | Newsletter
Datensammlung Copyright 1983-2018 Helmut Schwaiger. Datenbankdesign und Websitegestaltung Copyright 2002-18 Robbin D. Knapp.